1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Speicherung des Vertragstextes
11. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

1. Geltungsbereich
1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Raphaela Niewerth, Nahkamp 16 in 48683 Ahaus (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
1.2. Diese AGB gelten für die Nutzung der Standard-Software Dog-Plan-it.                                                                                                                                                                                                                                                                                                    1.3. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00 UHR bis 12:00 UHR unter der Telefonnummer 02561-4296581 sowie per E-Mail unter service@hundeschulkonzepte.de                                              1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
2.1. Regelung der zeitweisen Nutzung des Hostings und der Standardsoftware Dog-Plan-it, in der bei Vertragsabschluss, aktueller Version.
2.2. Regelt die Stellung von Speicherplatz im Internet (Webspace), zur Nutzung der Software, bei einem dritten Serveranbieter.                                                                                                                                                                                                                 2.3. Soweit vereinbart stellt der Anbieter Email- und Domain-Adresse zur Verfügung und meldet diese bei der zuständigen Registrierungsstelle an. Diese Domain wird bis zum ende der Vertragslaufzeit im Internet gestellt.                                                                  2.4. Das Hosting wird auf einem, von mehreren Nutzern genutzten, zentralen Server mit geteilter Bandbreite erbracht. Angepasste Datenschutzerklärung und das Impressum von www.easyrechtssicher.de sind im Hosting inbegriffen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         2.5. Mit der bereitgestellten Software kann der Kunde selbstständig die Website erstellen und einstellen.     

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
3.1. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Freischaltung des Accounts innerhalb von einer Woche. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.                                                                                            3.2. Der Kunde gibt mit der Anlage eines Accounts ein bindendes Vertragsangebot, mit folgender Prozedur, ab.                                                                                                                                                                                                                                          3.3. a) Anmeldung eines Testaccount, b) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „Kostenlosen Testaccount erstellen“, c) Link zur eigenen Testseite folgen und testen,            d) Anmeldung durch Betätigung des Buttons „Account aktivieren“.                                 

4. Preise und Versandkosten
4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich ausschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.
4.2. Versandkosten entstehen ggf. für Produkte die durch unsere Partner versendet werden.

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
5.1. Direkt nach Anmeldung des Accounts steht die Software zur Nutzung bereit. Die Freischaltung der Domain kann bis zu 48 Stunden dauern.                                                                                                                                                                                      5.2. Der Anbieter strebt eine größtmögliche Verfügbarkeit der Website des Kunden an.                                                                                                                                                                                                                                                                                 5.3. Der Anbieter haftet nicht für höhere Gewalt.  

6. Zahlungsmodalitäten
6.1. Der Kunde kann in seinem internen Bereich aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen.
6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, hat die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung zu erfolgen.
6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, in der Regel PayPal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.
6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.
6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.
6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Eigentumsvorbehalt
Da das Produkt erst nach Zahlungseingang zur Verfügung steht, entsteht kein Eigentumsvorbehalt. Die Inhalte dürfen jedoch nicht veröffentlicht oder vervielfältigt werden.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
8.1. Wenn die Software aus technischer Sicht, durch Verschulden des Verkäufers, nicht funktioniert, wir vom Verkäufer nachgearbeitet.

9. Haftung
9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.
9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

10. Schlussbestimmungen
10.1. Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Bei Privatpersonen ist der Gerichtsstand der Wohnort der Person.
10.2. Vertragssprache ist deutsch.
10.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.